CH

Meine persönliche Motivation für die Arbeit als Gesellschafterin, Gedächtnistrainerin und das Aufarbeiten von Lebensgeschichten begründet sich in den 3 Jahren, in denen ich meine Großmutter, die an Alzheimer-Demenz erkrankt war, betreut habe. Während dieser lehrreichen Zeit konnte ich zu meiner Überraschung sehr viel Verständnis, Fürsorge und Wohlwollen für sie empfinden.

Danach habe ich den Entschluss gefasst, ein umfangreiches und individuelles Programm für SeniorInnen anzubieten. Mein Konzept ist auf meinem breiten Allgemeinwissen, meiner Bildung und meiner Fähigkeit, sich auf neue Themen schnell einzustellen zu können, aufgebaut.

Die Ausbildung zur Gedächtnistrainerin schien mir eine hervorragende Ergänzung dafür, mein fröhlich-sonniges Gemüt ist die solide Basis.

Blume gelb